Der Altstadtplatz - heute

Dies ist ein Platz der Begegnung. Hier kommt Ihnen ein Feuerwehrmann entgegen oder reitet ein Kind auf einem Pferd vorbei, dort stehen zwei Frauen, die sich getroffen haben, um Neuigkeiten auszutauschen, und sich erzählen, wie es sich einst in Jekabpils gelebt hat.

Jēkabpils Vecpilsētas laukums

An diesem Ort wurde einst gerechnet und gemessen, hier wurden Pferde gewechselt und Kartoffeln verkauft. Was wäre ein Marktplatz ohne die Waage? Auch heute kann noch gewogen und gemessen werden!

Jēkabpils Vecpilsētas laukums

Wenn der Reisende an die Weggabelung kam und lange überlegte, in welche Richtung er weiter gehen sollte, standen dort Wegweiser mit den Hinweisen, in welche Richtung sich das Schloss von Krustpils, das Kloster und das alte Holzhaus befinden.

Jēkabpils Vecpilsētas laukums

Hier wurden die Pferde getränkt und der Durst gelöscht. An dieser Stelle befand sich einst ein Brunnen. Kommen Sie auch heute, um sich zu erfrischen und zu erholen oder einfach nur auf Freunde zu warten.

Jēkabpils Vecpilsētas laukums

Herzog Jakob erlegte einst einen Luchs und gründete Jakobstadt mit seinem eigenen Wappen. Sehen Sie, der Luchs kommt über den Fluss und grüßt Sie!

Um ihr Geld aufzubewahren und zu wissen, wie viel Geld überhaupt da ist, braucht auch eine Stadt ihre eigene Geldbörse. Kommen Sie und berühren Sie die Geldbörse! Es bringt Glück und wird auch Ihnen einen reichen Geldsegen bescheren.